Mitglieder-Jahreshauptversammlung durchgeführt.

 

  

Am Dienstag den 06.08.2019 wurde die Mitglieder-Jahreshauptversammlung in Steinburg durchgeführt. Der Vorsitzende Ingo Stawitz berichtete über die Aktivitäten im Zeitraum vom 01.01. bis zum 31.12.2018 und darüber hinaus bis zum Tag der Mitgliederversammlung. 

  

Der Schwerpunkt der Arbeit lag in der Flugblattverteilung in Neumünster in den Monaten März bis zum 10. Mai zur Kommunalwahl 2018 und in der Allgemeinen Flugblattverteilung in Glückstadt, Uetersen, Tornesch, Steinburg, Elmshorn, Itzehoe, Horst und in Lägerdorf. Der Einsatz in NMS führte dazu, daß der NPD-Ratherr Mark Proch zum zweiten Mal in den Rat der Stadt gewählt wurde. Dieses Mal in Fraktionsstärke mit einem verdoppelten Ergebnis im Vergleich zu 2013. Erfolge sind durchaus möglich wenn gute Kandidaten, die in ihrem Bereich bekannt sind gute Arbeit leisten. Ein Umstand, den der sog. Verfassungsschutz falsch eingeschätzt hat.

 

Danach wurde der Rechenschaftsbericht für 2018 durch den Schatzmeister erläutert. Ein gutes Ergebnis für 2018 wurde erzielt.

 

Nach der Entlastung des Vorstands und des Schatzmeisters wurde ein neuer Kreisverbandsvorstand gewählt. Ingo Stawitz wurde erneut als Vorsitzender bestätigt. Ihm stehen ein Stellvertreter, ein Beisitzer und der bisherige Schatzmeister zur Verfügung.

 

Somit ist der Kreisverband Dithmarschen/Steinburg/Pinneberg (Westküste) weiterhin aktiv für deutsche Interessen und das trotz allen Versuchen der etablierten Kräfte die Nationale Idee zu kriminalisieren und zu beseitigen. Stawitz machte auf die unhaltbaren Zustände in der BRD aufmerksam und forderte die jungen Deutschen auf, sich politisch einzubringen.

 

 

 

Uetersen den 08.08.2019


 
zurück |

 

 

DS-TV